Kartodrom Elles
Über uns
http://www.kartodrom-elles.de/index.html

© 2016 Kartodrom Elles
 

All you can drive

Am 15.10.16 von 19-22 Uhr für 33€ p.P. Max. 24 Teilnehmer!

Kinder-Kartführerschein

Nächster Termin 15. Oktober. 10 Uhr (Max. 8 Teilnehmer) (weitere Infos)

Elles Cup 2016

Am Freitag, den 28. Oktober 2016 findet der 5. Saisonlauf statt (Teamrennen). Weitere Infos

24h von Elles 2016

11. - 13. November 2016. Wir suchen noch Teams. Weitere Infos. 

Über das Kartodrom Elles

ACHTUNG! Wir bauen um! Vom 12.9. bis ca. 27.9. wegen Umbau geschlossen!

Seit 1996 besteht das Kartodrom - Elles auf dem ehemaligen Gelände einer Holzwarenfabrik. Nach 15 jährigem Bestehen der Kartbahn übernahm Kevin Kohr am 1. Januar 2011 den Betrieb von Manfred Dormann.

Deutschlandweit ist das Kartodrom - Elles einzigartig durch eine Ausstattung mit Steilwandkurve, Hochbahn und einem Tunnel.

Sicherheit wird im Kartodrom - Elles groß geschrieben. Jede Fahrt beginnt mit einer Fahrerbesprechung und Einweisung der Fahrer in die Karts, die Bahn und den Umgang mit Flaggen bzw. Lichtsignale bei Gefahren und Unfällen. Zur Sicherheit ist die Bahn ausgestattet mit Reifenpolstern und Kunststoff-Leitschienen rund um die Bahn. Jedes Kart hat zusätzlich einen rundumgehenden Stoßfänger auf Höhe dieser Kunststoff-Leitschiene. Außerdem gibt es bei den Karts eine mechanische Schubabschaltung. Kinderkarts sind in der Höchst-Geschwindigkeit abgeregelt, können jedoch bei Erreichen einer 35er Rundenzeit auf eine höhere Geschwindigkeit eingestellt werden.

Monatlich wird eine Bestenliste erstellt, für die sich jeder Fahrer und jede Fahrerin eintragen kann und die 10 Besten dann im Kartodrom ausgehangen sowie auf dieser Homepage veröffentlicht werden.

Der Rundenrekord liegt aktuell bei 26,47 Sekunden. Ein durchschnittlicher Fahrer erreicht meist eine Zeit zwischen 29 und 32 Sekunden, bei einer Streckenlänge von 350 Meter.

Schafft ein Fahrer oder eine Fahrerin eine 27er Rundenzeit, so erhält er/sie die blaue Karte, die ihn/sie dazu berechtigt sich für zukünftige Fahrten sein Lieblingskart auszusuchen.

Kevin Kohr selbst kümmert sich um die Bahnaufsicht und die Karts sowie die Einweisung der Fahrer und Fahrerinnen. Unterstützt wird er von seiner Familie die das kleine, zur Bahn gehörende Bistro mit Ausblick auf die Kartbahn betreibt.

Die mit benzolfreiem Benzin betriebenen Karts werden von Manfred Dormann und Kevin Kohr in einer eigenen Werkstatt unter der Kartanlage selbst repariert und gewartet.